IRIS Tower Brussel [BE]

EeStairs + Atelier d’architecture de Genval + Pierre ACCARAIN – Marc BOUILLOT Architectes Associées s.a.

Diese Treppe im Iris Tower in Brüssel zeichnet sich durch die ungewöhnliche Anordnung von Spannseilen in den Geländern aus. Und sie zeigt auch, dass unerwartete Innovationen innerhalb eines vorgegebenen Budgets entworfen und gebaut werden können. Die Treppe wurde auf engem Raum im 29. Stockwerk installiert, um den Just-in-Time-Lieferplan des Auftragnehmers Beddeleem einzuhalten.

Ursprünglich war geplant, die bewährten TransParancy™-Glasgeländer von EeStairs zu verwenden, die keine sichtbaren Befestigungen haben. Doch dann fragten die Planer, ob es möglich wäre, Spannseile in voller Höhe zu verwenden. Unsere hausinternePlanungsabteilung fand eine Lösung – ein Zickzackmuster aus schwarz verzinkten Stahlseilen in der vertikalen Ebene zwischen den Wangen und dem oberen Geländer der Treppe.

Wir entwickelten das detaillierte Layout der Seile, die jeweils eine unterschiedliche Länge hatten. Und dann war es von entscheidender Bedeutung, dass das EeStairs-Installationsteam die Seile präzise einfädelte und spannte, um sicherzustellen, dass sie ästhetisch und statisch wirksam waren und die NBN 03-004-Vorschrift für die Leistung von Geländern erfüllten.

Fotografie Hans Morren

Weitere Projekte

Kingsway College, Toronto [CA]

Projekt ansehen

's Heeren Loo, Noordwijk [NL]

Projekt ansehen