1/1

Arbeiten zu Hause?

So schaffen Sie mehr Raum

Die Covid-Pandemie hat Hunderte Millionen Menschen in Europa, Großbritannien und Nordamerika dazu gezwungen von zu Hause aus zu arbeiten; und auch wenn die Lockdowns allmählich zurückgehen, werden viele von uns dies weiterhin tun, zumindest in Teilzeit.


Das Büroleben und das Privatleben sind miteinander verschmolzen, wodurch in vielen Häusern die Räume immer voller und beengter werden: Teddybären sitzen auf Aktenordnern, Computer stehen neben Mikrowellen, und Zoom-Konferenzen finden womöglich im Schlafzimmer statt.

Die Anzahl der neuen Heimarbeiter nimmt erstaunlich schnell zu. So arbeiteten zum Beispiel in Großbritannien 2019 lediglich 5 % der Bevölkerung von zu Hause aus. Heute ist es ein Drittel.

In den europäischen Ländern arbeiteten vor Covid durchschnittlich ebenfalls 5 % der Menschen von zu Hause aus. Jetzt sind es 12 %, in Finnland sogar 25 %. Und in Amerika arbeiten jetzt mehr als 70 % der Menschen, die früher in Büros arbeiteten, von zu Hause aus.

Es ist somit gut nachvollziehbar, dass eine große Anzahl von Haushalten mittlerweile über viel weniger "Frei-Räume" verfügt. Und die hierin entstandenen Arbeitsräume sind meist unangenehm eng.

Zwar können Sie durch Umräumen ein wenig mehr Platz schaffen, aber das ist sicherlich keine effektive Langzeitlösung. Die Frage ist also: Wie schaffen Sie einen zusätzlichen zweckbestimmten Arbeitsbereich in einem Haus, das sich bereits jetzt überfüllt anfühlt?

Die offensichtliche Antwort ist, den Dachboden oder den Keller zu einem ordentlichen Arbeitsbereich auszubauen. Aber das eigentliche Problem ist nicht der Ausbau, sondern der einfache Zugang hierzu - denn selbst wenn Sie ein großes Dach- oder Untergeschoss haben, wie kommen Sie bequem und sicher dorthin?

Wollen Sie wirklich jedes Mal eine (leicht wackelige) Leiter hinauf- und hinuntersteigen, wenn Sie zu Ihrem Arbeitsbereich auf dem Dachboden oder im Untergeschoss gehen? Und was ist, wenn Sie Arbeitsmaterial oder eine Tasse Kaffee mitnehmen wollen?

Die schlichte Tatsache ist, dass die meisten Häuser nicht über genügend Platz verfügen, um eine zusätzliche Standardtreppe einzubauen, die mehrere Quadratmeter Boden- und Deckenfläche benötigt. Und selbst wenn Sie den Platz haben, können die Kosten für eine Standardtreppe enorm hoch sein und die Montage kann zwei bis drei Tage dauern.

Wir hatten uns schon lange vor der Pandemie Gedanken über das Problem des Heimarbeitsplatzes gemacht und hatten uns ein sehr ehrgeiziges Designziel gesetzt: eine Treppe, die nur einen Quadratmeter Boden- und Deckenfläche benötigt. Zusätzlich sollte die Treppe den Wert eines Hauses steigern, sie sollte ein Blickfang sein und angenehm zu begehen.

Die "kleinsten" Treppen in Bezug auf Platz, sind Spindeltreppen. Aber selbst Spindeltreppen würden etwa das Doppelte jenes Quadratmeters benötigen, der unser Ziel war.

Und dann hatten unsere Designer und Ingenieure, allesamt internationale Experten für Treppengestaltung und Treppenbau, einen "Heureka"-Moment. Sie erkannten, dass die Stufen superkompakt sein würden, wenn die zentrale Säule der Spirale leicht schräg gestellt würde. Das Ergebnis: unsere 1m2™-Treppe.

Unsere Designer hatten drei weitere Ziele. Erstens, sicherzustellen, dass die 1m2™-Treppe stark und stabil ist. Zweitens, sollte Sie ein stilvolles Aussehen haben. Und drittens, sollte sie einfach zu montieren sein. Deshalb sind die Stahltreppen präzisionsgefertigt, pulverbeschichtet in einer von Hunderten von RAL-Farben und sie können binnen zwei Stunden von zwei professionellen Monteuren eingebaut werden.

Seit der Einführung der 1m2™-Treppe steigt die Nachfrage danach kontinuierlich, denn sie ermöglicht die Nutzung bisher unzugänglicher Räume in Häusern, Wohnhäusern und sogar Geschäftsräumen.

Die Pandemie wird vielleicht irgendwann verschwinden, aber die Heimarbeit wird sicherlich bleiben. Und das bedeutet, dass mit oder ohne Pandemie in den meisten Häusern innovative Lösungen zur Raumgestaltung benötigt werden.

Wir denken, dass die 1m2™-Treppe für viele Menschen der Schlüssel sein kann, um dringend benötigte Arbeitsbereiche in Wohnungen schnell, effektiv und stilvoll zu erschließen.